Auch im Urlaub können die meisten nicht ganz auf Internet verzichten. Sei es für ein paar WhatsApps aus Mexiko ins Heimatland, zum Lesen von Nachrichten oder vielleicht auch zum Videostreaming: Ganz ohne geht für viele nicht. In diesem Ratgeber liefern wir euch die wichtigsten Informationen rund im WLAN / WiFi in Mexiko oder auch zu Prepaidkarten, um das mobile Netz Mexikos verwenden zu können.

Internet über WLAN / WiFi in Mexiko

Fast alle Hotels, Cafés und Restaurants bieten kostenloses WLAN an. Die Übertragungsgeschwindigkeit schwankt jedoch erheblich. Zum Surfen reicht sie meist aus, zum Videos schauen häufig nicht. Es kommt hier stark darauf an, wo man gerade ist. DSL (insbesondere über lokale Kabelnetze) ist in Mexiko häufig nur in den Großstädten wie Mexiko City, Merida und den Urlaubsorten Playa del Carmen, Tulum und Cancun gut ausgebaut. In ländlicheren Regionen ist die Bandbreite erheblich niedriger. In kleinen Dörfern erfolgt die Internetversorgung oft nur durch Sendemasten, die dann gerne mal überlastet sind.

Internet über Mexikos Mobilfunknetz – Prepaidkarten für den LTE (4G) Empfang unterwegs

Wie immer im außereuropäischen Ausland fallen für mobile Daten oder mobile Telefonie unverschämt hohe Kosten an. Deshalb gibt es zwei Optionen: Eine lokale Prepaidkarte in Mexiko kaufen oder den deutschen Mobilfunkvertrag um spezielle Pakete erweitern.
In Mexiko gibt es drei große Mobilfunkanbieter, die für den Kauf einer Prepaid-SIM-Karte in Frage kommen: Telcel, AT&T und Movistar. Wir könnten euch an dieser Stelle nun alle Tarife der drei Anbieter auflisten. Das Telcel Netz ist den anderen beiden jedoch um Meilen überlegen, sodass wir euch auch nur diesen Anbieter empfehlen möchten. Insbesondere abseits der Großstädte und Touristenzentren liefert Telcel das passabelste Netz. Preislich nehmen sich die drei Anbieter ohnehin nicht viel.
Telcel schlüsselt fair und flexibel in mehrere Pakete auf. Snapchat, Facebook, Whatsapp, Facebook Messenger und Instagram verbrauchen kein Datenvolumen. Sie sind also unlimitiert ungedrosselt nutzbar – bei allen Tarifen! Ein großer Teil des üblichen Datenverkehrs fällt also nicht in das knapp bemessene Datenvolumen mit rein. Ebenso überall dabei ist eine Telefonie- und SMS Flat, die innerhalb Mexikos aber auch USA und Kanada gültig ist.

  • 100 Pesos (~ 5€): 0,8 GB Daten, 17 Tage gültig
  • 200 Pesos (~ 10€): 1,5 GB Daten, 30 Tage gültig
  • 300 Pesos (~ 15€): 2,5 GB Daten, 33 Tage gültig
  • 500 Pesos (~ 25€): 5 GB Daten, 33 Tage gültig

Für den gleichen Preis kann man pro Tarif die Telefonieflat abwählen und dafür etwas mehr Datenvolumen wählen. Würden wir aber nicht empfehlen, falls man doch mal mit einer mexikanischen Festnetz- oder Mobilfunknummer (Hotel, Airbnb Host, Touranbieter, etc.) telefonieren muss. Was die Preise angeht, empfinden wir die Pakete als sehr fair. Letztendlich verbrauchen ohnehin nur noch normales Surfen, Videos schauen (würden wir nur im WLAN machen) und Google Maps Datenvolumen. Deshalb reicht selbst für 4-wöchige Backpackerreisen das 300 Pesos Paket aus.

(Stand 07. Juni 2019, wenn sich an den Tarifen etwas verändert, dann in der Regel nur das Datenvolumen. Das wird häufig nach oben angepasst, wie man an so manchen überklebten Tariftafeln in den Mobilfunkshops sehen wird)

Die Karten gibt es direkt am Flughafen (meist teurer), oder in Shops der Mobilfunkanbieter zu kaufen. Häufig finden sich diese kleinen Stände in Malls. Man muss noch nicht einmal einen Pass beim Kauf vorzeigen. Die Karte kauft man wie eine Flasche Wasser im Supermarkt. Empfehlenswert ist es, die Karte gleich im Laden zu aktivieren und zu testen.
Wer sich in Mexiko keine Prepaidkarte kaufen möchte, kann sich bei den großen deutschen Anbietern Telekom und Vodafone zu seinem bestehenden Vertrag einen zeitlich begrenzten Roaming Pass (Bei der Telekom heißt dieser Travel & Surf, bei Vodafone ReisePaket World) kaufen. So muss keine extra SIM vor Ort gekauft werden. Diese Option ist aber fast immer teurer als lokale Karten und bietet auch weniger Datenvolumen. Keine Empfehlung.

Wie gut ist die 4G LTE Abdeckung in Mexiko?

Da uns unsere Rundreise von Mexiko City über zahlreiche Zwischenstationen bis nach Cancun geführt hat, können wir hier sehr detailliert berichten:
Grundsätzlich ist das Netz in Mexiko überraschend gut ausgebaut. In den Großstädten Mexico City, Puebla, Oaxaca, Tuxtla Guitérrez, San Cristobal, Palenque, Campeche, Mérida, Valladolid und natürlich den Urlaubsstädten Cancun, Playa del Carmen und Tulum ist 4G Abdeckung kein Thema. Überall gibt es top Empfang. Auch alle großen Maya- und Aztekenstätten sind mit 4G LTE versorgt.
Kleinere Städte haben ebenso fast immer 3G oder 4G Empfang, wenn auch spürbar langsamer. Auch die Hauptverkehrsadern sind recht gut versorgt. Interessanter wird es in kleinen Dörfern und abgelegeneren Teilen Mexikos. Insbesondere der äußerste Süden Mexikos von San Cristóbal zu den El Chiflón Wasserfällen bis weiter nördlich zu den Agua Azul Wasserfällen ist teilweise sehr schlecht bis gar nicht versorgt. Hier kann es vorkommen, dass man eine Stunde Autofahrt keinerlei Empfang hat. Das kann nervig sein, wenn man einen Supermarkt, die nächste Tankstelle oder ein Hotel/Airbnb Apartment kurzfristig finden muss. Zum Fahren stört es weniger, da es in diesen Gegenden ohnehin nur eine größere Hauptdurchfahrtsstraße gibt, der man folgt. Im Zweifel lohnt es sich immer, schon zu Hause Google Maps Karten offline verfügbar zu machen.
Wer es ganz genau wissen möchte, findet hier eine Karte.

Voice over IP und WhatsApp Calls in Mexiko

In Mexiko gibt es keinerlei Beschränkungen bezüglich Voice over IP (Internettelefonie) und WhatsApp Anrufen. Ihr könnt also beliebig aus dem WLAN oder auch mit einer Prepaid-SIM in alle Welt telefonieren, ohne dass hierfür extra Kosten abseits vom Verbrauch des Datenvolumens anfallen.

Fazit zum Internet in Mexiko

In Anbetracht der Tatsache, dass Mexiko nur als Schwellenland gilt und dass das Land mit enormen Problemen zu kämpfen hat, ist der Mobilfunkausbau – insbesondere der 4G Standard – wirklich fortschrittlich. Kurz und knapp: Kauft euch einfach für 300 Pesos die Telcel SIM und ihr seid für bis zu einem Monat Mexikourlaub auch unterwegs sehr gut versorgt.

Ähnliche Beiträge