Philippinen Urlaub
Tipps, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten

Die Philippinen sind ein Inselarchipel aus über 7.000 mehr oder weniger großen Inseln in Südostasien. Der Großteil der etwa 100 Millionen mehrheitlich katholischen Einwohner lebt in Armut oder ist stark armutsgefährdet. Nationalsprache ist Filipino, die meisten sprechen jedoch auch sehr gut Englisch. Die Philippinen zählen dank ganzjährig tropischer Temperaturen zu den beliebtesten Urlaubszielen in Südostasien, sind jedoch bei weitem nicht so überlaufen wie zum Beispiel Thailand.

Alle Beiträge über die Philippinen

Walhaie in Oslob auf den Philippinen

Walhaie in Oslob auf den Philippinen

FewDaysOff Empfehlungspunkte (7/10) Mit Walhaien Tauchen & Schnorcheln auf den Philippinen – Oslob Bei Tauchern auf der ganzen Welt sind die Philippinen für die großen Whale Shark (zu deutsch „Walhai“) Bestände bekannt. Die Philippinen waren eines der ersten...

mehr lesen
Tauchen auf den Philippinen

Tauchen auf den Philippinen

FewDaysOff Empfehlungspunkte (9/10) Tauchsafari mit Inselhopping Um das Kind direkt am Anfang beim Namen zu nennen: Tauchen auf den Philippinen ist etwas für jeden Taucher, egal ob Tauch-Veteran oder blutjunger Anfänger. Besonders...

mehr lesen
Tarsier Koboldmakis auf Bohol

Tarsier Koboldmakis auf Bohol

FewDaysOff Empfehlungspunkte (8/10) Zu Besuch bei den Tarsier auf Bohol, Philippinen Eine der Hauptattraktionen auf Bohol sind zweifelsohne die Tarsier. Ein Tarsier (zu deutsch „Koboldmaki“) ist der kleinste Affe der Welt. Obwohl die...

mehr lesen
Internet auf den Philippinen

Internet auf den Philippinen

Internet auf den Philippinen – Mobilfunk und WLAN WLAN auf den Philippinen Im Gegensatz zu Deutschland gibt es hier an jedem noch so kleinen Hotel, in Shops und natürlich den Flughäfen kostenfreies WLAN. In den allermeisten Fällen muss man einfach nur kurz...

mehr lesen
Loboc River Cruise

Loboc River Cruise

FewDaysOff Empfehlungspunkte (5/10) Der Loboc River ist ein kleiner Fluss, der nahe der Chocolate Hills entspringt. Er schlängelt sich durch die halbe Insel und mündet im Süden Bohols in die Mindanaosee. Auf dem Fluss kann eine Bootsfahrt...

mehr lesen
Lamanok Island – Mystische Kultur

Lamanok Island – Mystische Kultur

FewDaysOff Empfehlungspunkte (8/10) Lamanok Island – Mangroven und spirituelle Höhlen Lamanok Island ist eine kleine Insel 7 km nördlich der Provinz Anda auf der Insel Bohol. Einheimische bezeichnen die mystische Insel als „Wiege der Zivilisation“ in Bohol. Die Insel...

mehr lesen
Philippinen Urlaub Kosten

Philippinen Urlaub Kosten

Philippinen Urlaub Kosten – wie teuer sind Hotels, Flüge, Ausflüge und Essen? Einmal angekommen, sind die Philippinen ein wirklich günstiges Urlaubsland. Hier möchten wir euch zeigen, mit welchen Kosten ihr rechnen könnt. Kosten für Flüge auf die...

mehr lesen
Fortbewegung auf den Philippinen

Fortbewegung auf den Philippinen

Fortbewegung und Transportmittel auf den Philippinen Auf den Philippinen von A nach B zu kommen kann je nach Preis, Schnelligkeits- und Komfortbedürfnis sehr abenteuerlich sein. Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Fortbewegungsmöglichkeiten auf den...

mehr lesen
Flüge auf die Philippinen

Flüge auf die Philippinen

Auf den Philippinen gibt es zwei große internationale Verkehrsflughäfen: Manila und Cebu. Fast alle großen Airlines in Europa steuern hier Manila an, da er deutlich größer ist und ein wichtigeres Drehkreuz als Cebu. Cebu hingegen wird eher von kleineren...

mehr lesen
Chocolate Hills auf Bohol

Chocolate Hills auf Bohol

FewDaysOff Empfehlungspunkte (8/10) Die Chocolate Hills auf Bohol sind eine Ansammlung von über 1.000 nahezu perfekt halbrunden Kalksteinhügeln, die mit Gras bewachsen sind. Diese sind auf einem gut 50 Quadratkilometer großen Gebiet verstreut und ziehen...

mehr lesen
Can-Umantad Falls

Can-Umantad Falls

FewDaysOff Empfehlungspunkte (9/10) Etwas abgelegen im Osten der Insel Bohol befindet sich nahe des kleinen Dorfes Candijay der Can-umantad falls. Dieser Wasserfall ist von Candijay aus nur durch eine 30 minütige Fahrt über Buckelpisten und anschließendem...

mehr lesen
Anda, Bohol

Anda, Bohol

FewDaysOff Empfehlungspunkte (8/10) Die Region Anda befindet sich im Osten der Insel Bohol. Anda ist einer der Teile, die touristisch noch sehr wenig erschlossen sind. Nur wenige Taucherhotels und kleine Resorts befinden sich an den kilometerlangen...

mehr lesen
Alona Beach

Alona Beach

FewDaysOff Empfehlungspunkte (7/10) Urlaub auf Alona Beach - paradisischer Traumstrand auf den Philippinen Alona Beach ist ein schöner weißer Strand im touristisch geprägten Ort Tawala auf der Insel Panglao. Bisher ist er nur über einen Flug nach...

mehr lesen

Klima und ideale Reisezeit für die Philippinen

Die Philippinen locken mit ganzjährig hohen Luft- und Wassetemperaturen Touristen an. Das ganze Jahr über sinkt die Wassertemperatur nicht unter 25°C. Auch die Lufttemperatur schwankt über das Jahr nur sehr wenig und erstreckt sich von durchschnittlich 23°C (Nachttemperatur) bis 33°C (Tagestemperatur).
Aufgrund der Regenzeit von Mai bis Oktober ist von Reisen in diesem Zeitraum jedoch abzuraten. Die Hauptreisezeit ist dementsprechend von Dezember bis April. Im November ist zum Teil noch mit kräftigen aber kurzen Regenfällen zu rechnen. Wir waren von Mitte November bis Anfang Dezember auf unserem Philippinen-Urlaub und haben uns für die 10 Minuten einfach kurz untergestellt. Wir empfanden das als nicht störend, da sich der kurze Schauer schon vorher ankündigte.
Wer also schon im November reist, kann richtig Geld sparen, da die Hotels nicht ansatzweise ausgebucht sind. Der Hauptbesucherstrom beginnt im Dezember.

Landschaft & Natur

Die Landschaften sind geprägt von üppiger Vegetation, Dschungel und Reisterrassen auf der ländlichen Seite und an den Küsten von Traumstränden und Palmen. Durch die ganzjährig hohen Temperaturen und häufigen Niederschläge trocknet der Boden nie aus, sodass mehrfach im Jahr Reis geerntet werden kann. Das ist die Lebensgrundlage der meisten Einwohner.

Die Einwohner auf den Philippinen

Die Einwohner werden „Philippinos“ (männlich) oder „Philippinas“ (weiblich) genannt. Sie gelten als sehr gastfreundliches und aufgeschlossenes Volk. In den Urlaubsgebieten sprechen fast alle sehr gutes Englisch, was Unterhaltungen ermöglicht.

Bezahlen auf den Philippinen

Die Währung auf den Philippinen ist der Philippinische Peso. Ein Euro entsprechen etwa 60-70 PHP. Es gibt im Flughafenbereich ein paar Restaurants und Läden, die auch Euro annehmen. Besonders beliebt ist die Währung jedoch nicht, am ehesten werden noch Dollar angenommen. Auf dem Land und in den Urlaubsgebieten wird fast ausschließlich mit PHPs bar bezahlt. Man kommt also ums Geld wechseln/abheben nicht herum. Kreditkartenlesegeräte sind vor allem in kleineren Hotels und Unterkünften kaum verbreitet.

Geld abheben mit Kreditkarte

In jeder größeren Ortschaft stellt das Geld abheben kein Problem dar. In den Touristenorten stehen häufig Polizeibeamte zur Unterstützung und zum Schutz vor den Banken. Grundsätzlich sollte man im Urlaub darauf achten, wie die Konditionen der eigenen Kreditkarte beim Bezahlen oder Geld abheben im Ausland sind. Hier kannst du unsere Empfehlungen für Urlaubs-Kreditkarten ansehen.
Wer eher abseits der Touristenströme un ländlichen Gebieten reist, sollte unbedingt ausreichend Bargeld bei sich haben. Leider haben die philippinischen Geldautomaten häufig niedrige Auszahlungslimits eingestellt, sodass mehrfach Gebühren erhoben werden können, wenn mehr Geld benötigt wird.

Geld wechseln

Grundsätzlich empfehlen wir – soweit möglich – mit Kreditkarte zu bezahlen, da die Gebühren für das Geldwechseln fast immer höher sind. Trotzdem wird man auf den Philippinen ohne Bargeld nicht auskommen. Die besten Wechselkurse bieten Banken und offizielle Wechselstuben. Hotels sind fast immer teurer.

Rundreise als Backpacker

Die Philippinen gelten gemeinhin als Backpacker Paradies. Die Infrastruktur ist gut ausgebaut. Hauptverkehrsmittel sind Tuk Tuks. Das sind kleine Motorräder, die so umgebaut wurden, dass hinten 3-4 Personen Platz finden. In größeren Städten fahren die sogenannten Jeepneys. Das sind große Sammeltaxis für 10-20 Personen, die einen für wenige Cent von A nach B bringen.
Wer weitere Strecken hat, sollte einen Inlandsflug buchen. Neben den größeren internationalen Flughäfen Manila und Cebu gibt es auch zahlreiche kleinere Flughäfen, die nur inland Fliegen. Eine Liste findet ihr hier.

Werbung

Wo auf den Philippinen sollte man am besten Urlaub machen, auf welcher Insel?

Obwohl die Philippinen aus tausenden Inseln bestehen, gibt es gar nicht so viele Ziele mit den typischen Traumstränden, die für Urlauber interessant sind. Auf Panglao Island (Alona Beach) waren wir im Urlaub und können entsprechend darüber berichten. Weiterhin waren wir in Anda. Auch hier warten menschenleere Traumstrände auf euch! Auch Boracay soll sehr schön sein, allerdings schon deutlich touristischer geprägt und somit überlaufener als Panglao Island.

Welches Gepäck sollte man mitnehmen?

Entscheidend ist, welche Art von Urlaub geplant ist. Falls ihr die meiste Zeit am Hotel bleiben möchtet und ein paar Tagesausflüge plant, reicht ein Koffer und normaler Rucksack. Plant ihr jedoch eine Backpackingreise auf eigene Tour, dann ist ein Backpackerrucksack unverzichtbar. In unserem Reiserucksack-Ratgeber haben wir die wichtigsten Tipps für eure Ausrüstung zusammengefasst. Kleidungstechnisch werdet ihr nicht viel mehr als kurze Hosen und T-Shirts benötigen.

Wie teuer sind die Philippinen?

Im Artikel „Philippinen Urlaub Kosten“ haben wir euch ausführlich vorgerechnet, mit welchen Kosten ihr rechnen müsst.

Diese Reiseziele könnten dir auch gefallen