FewDaysOff Empfehlungspunkte
(8/10)

Die Chocolate Hills auf Bohol sind eine Ansammlung von über 1.000 nahezu perfekt halbrunden Kalksteinhügeln, die mit Gras bewachsen sind. Diese sind auf einem gut 50 Quadratkilometer großen Gebiet verstreut und ziehen jährlich zehntausende Touristen an. Während der Trockenzeit trocknet das Gras aus und es entsteht die charakteristische braune Färbung, die zur Namensgebung führt. Auf der ganzen Welt ist eine Naturformation wie diese einzigartig.

Das bekannteste Naturwunder Bohols

Die Chocolate Hills sind nicht nur ein Haupttouristenziel auf Bohol, sondern auf den ganzen Philippinen. Sie finden sich sogar auf der Flagge Bohols wider und sind als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Beim ersten Anblick der zwischen 5 und 120 Meter hohen Hügel könnte der Eindruck entstehen, dass diese menschgemacht sind. Zu perfekt rund und gleichmäßig scheinen die Erhebungen zu sein. Doch sie sind tatsächlich rein natürlichen Ursprungs. Wissenschaftler sind sich über die Entstehung jedoch uneinig. Von unterseeischem Vulkanismus, der Korallenriffe aus dem Meeresboden anhob bis zum Einfluss der Gezeitenbewegungen gibt es verschiedenste Theorien. Natürlich gibt es an solch einem mystischen Ort auch Legenden, die sich einheimische zusammengedichtet haben.

Anfahrt zu den Chocolate Hills

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Chocolate Hills Aussichtspunkt nahe Carmen

Aufgrund der Bekanntheit gibt es Ausflugsangebote an beinahe jedem touristisch geprägten Ort. Es ist also egal, wo ob ihr in Panglao, Boracay oder auch in Ceba Urlaub macht: Es gibt immer Ausflugsangebote zu den Chocolate Hills. Bei einer Größe der Reisegruppe von 4 oder mehr Personen empfehlen wir ein Taxi vor Ort zu mieten. Wir haben von Panglao Island (Alona Beach) aus einen privaten Fahrer engagiert, der uns während der Tour nicht nur zu den Chocolate Hills, sondern auch zu einem kleinen Tarsier-Schutzgebiet, Pythons, dem Man-Made Forest, Loboc River Bootsfahrt und einem Kriegerdenkmal brachte. Die Tour („Bohol Countryside Tour“) ist absolut lohnenswert! Der Fahrer ist für den ganzen Tag gemietet und zeitlich voll flexibel. So konnten wir uns so lange an den jeweiligen Zielen aufhalten, wie wir wollten und etwas mehr Zeit bei den kleinsten Affen der Welt verbringen. Wer nur mit 1-3 Personen unterwegs ist, kann beispielsweise beim deutschen Anbieter GetYourGuide die Tour buchen und muss sich dann nicht vor Ort mit nervigen Preisverhandlungen oder unseriösen Anbietern herumschlagen.
Nur die Chocolate Hills alleine anzusteuern (die reine Fahrzeit beträgt immerhin 1,5-2 Stunden dorhin) wäre also zu schade, da die anderen Ziele fast direkt auf dem Weg liegen.

Werbung

Aussichtsplattform bei den Chocolate Hills

Der beliebteste Aussichtspunkt für die Chocolate Hills befindet sich gut einen Kilometer von der kleinen Gemeinde Carmen entfernt. Hier ist die Konzentration der „Schokoladenhügel“ besonders hoch. Zu diesem Aussichtspunkt führen die meisten Touristentouren. Der Eintritt kostet 50 PHP, also weniger als einen Euro. Der 214 Stufen hohe Aufstieg ist gleich bewältigt und ist jede Anstrengung wert! Die Aussicht ist wirklich überwältigend und faszinierend. Am besten wir lassen Bilder sprechen…

Chocolate Hills, Bohol

Chocolate Hills, Bohol

Chocolate Hills, Bohol

Wie ihr seht, waren sie zu unserer Reisezeit (Ende November / Anfang Oktober) noch grün.

Quad-Tour um die Chocolate Hills

Der bekannteste Anbieter für die sogenannten ATV/Buggy Touren, ist Graham ATV in Carmen. Es werden verschiedene Touren von 30 Minuten bis 4 Stunden angeboten. Je nach Länge der Tour kommt man nicht nur an mehr Hügeln vorbei, sondern auch noch an Reisterrassen und kleinen Wasserfällen. Im Gegensatz zu den perfekt ausgebauten Touristenrouten geht es hier auf Sandstraßen und komplett Offroad vorwärts, was sicherlich riesen Spaß macht.

Zu welcher Jahreszeit sollte man die Chocolate Hills besuchen?

Grundsätzlich ist der Aussichtspunkt bei den Chocolate Hills zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Auch komplett begrünt ist die Hügellandschaft ein Muss für jeden Bohol-Urlauber. Die braune Verfärbung der Hügel kann man jedoch nur während der Trockenzeit von Dezember bis April bestaunen. Eine 100% Garantie, dass sie braun sind, gibt es aber nie. Auch in diesen Monaten kann es manchmal ungewöhnlich oft regnen.

Wo kann man eine Tour zu den Chocolate Hills buchen?

Wir haben unsere Tour bei GetYourGuide gebucht. GetYourGuide ist Marktführer für Touren und Ausflüge in Deutschland. Komplett organisierte Touren sind von verschiedenen Orten wie Cebu oder Panglao Island aus buchbar.

Ähnliche Beiträge

Internet auf den Philippinen

Internet auf den Philippinen – Mobilfunk und WLAN WLAN auf den Philippinen Im Gegensatz zu Deutschland gibt es hier an jedem noch so kleinen Hotel, in Shops und natürlich den Flughäfen kostenfreies WLAN. In den allermeisten Fällen muss man einfach nur kurz...

mehr lesen

Loboc River Cruise

FewDaysOff Empfehlungspunkte (5/10) Der Loboc River ist ein kleiner Fluss, der nahe der Chocolate Hills entspringt. Er schlängelt sich durch die halbe Insel und mündet im Süden Bohols in die Mindanaosee. Auf dem Fluss kann eine Bootsfahrt...

mehr lesen

Lamanok Island – Mystische Kultur

FewDaysOff Empfehlungspunkte (8/10) Lamanok Island – Mangroven und spirituelle Höhlen Lamanok Island ist eine kleine Insel 7 km nördlich der Provinz Anda auf der Insel Bohol. Einheimische bezeichnen die mystische Insel als „Wiege der Zivilisation“ in Bohol. Die Insel...

mehr lesen

Philippinen Urlaub Kosten

Philippinen Urlaub Kosten – wie teuer sind Hotels, Flüge, Ausflüge und Essen? Einmal angekommen, sind die Philippinen ein wirklich günstiges Urlaubsland. Hier möchten wir euch zeigen, mit welchen Kosten ihr rechnen könnt. Kosten für Flüge auf die...

mehr lesen

Fortbewegung auf den Philippinen

Fortbewegung und Transportmittel auf den Philippinen Auf den Philippinen von A nach B zu kommen kann je nach Preis, Schnelligkeits- und Komfortbedürfnis sehr abenteuerlich sein. Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Fortbewegungsmöglichkeiten auf den...

mehr lesen

Flüge auf die Philippinen

Auf den Philippinen gibt es zwei große internationale Verkehrsflughäfen: Manila und Cebu. Fast alle großen Airlines in Europa steuern hier Manila an, da er deutlich größer ist und ein wichtigeres Drehkreuz als Cebu. Cebu hingegen wird eher von kleineren...

mehr lesen