Bei unserem Städtetrip nach Mailand durfte natürlich ein Besuch im Alt ehrwürdigen San Siro Stadion nicht fehlen.
Die Heimat der beiden Traditionsvereine AC Mailand und Inter Mailand, welche sich die Spielstätte seit jeher teilen hat so manch berühmte und legendäre Nacht erlebt. Allein aus diesem Grund will hier jeder Fußballfan einmal ein Spiel genießen. Auch wenn beide Vereine seit einigen Jahre etwas an Glanz eingebüßt haben, wollten auch wir uns dies nicht entgehen lassen. Aufgrund der zeitlichen Begrenzung unseres Ausflugs wurde es das Spiel AC Mailand gegen Chievo Verona.
Da in Italien lediglich die Topspiele ausverkauft sind, haben wir die Karten spontan einige Tage vor Abfahrt im Internet auf der Homepage des AC Milan geordert.
Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich die Tickets allerdings über www.fuasballtrip.de* organisieren, da man hier wie in unserem Guide geschildert auf der sicheren Seite ist.

Giuseppe Meazza Titel

Plätze und Stadion

Das Giuseppe Meazza, welches rund 80.000 Zuschauer fasst, wurde 1926 eröffnet und seitdem immer wieder modernisiert.
Auch jetzt strahlt es immer noch Erhabenheit aus und die Stimmung ist einmalig.
Unsere Plätze befanden sich in der 2. Reihe direkt hinter den Spielerbänken. Hier hatte man ungehindert perfekte Sicht auf das Spielgeschehen. Hier sei noch erwähnt, dass die Stimmung entgegen unserer Erwartung sehr gut war, obwohl wie besagt das Spiel bei weitem nicht ausverkauft war.

Fußballspiel AC Mailand Tribüne Giuseppe Meazza Inter und AC Mailand Stadion

Das Spiel

Da Chievo Verona aufgrund mehrerer Strafen sogar noch Minuspunkte hatte und auch ohne diese die rote Laterne innegehabt hätte, sollte das Spiel ein leichtes für den AC werden. Dieser war zu dem Zeitpunkt im Mittelfeld der Liga angesiedelt.
Die ersten Minuten jedoch tat sich Milan gegen alle Erwartungen recht schwer ins Spiel zu kommen. Chievo konnte daraus allerdings kein Kapital schlagen und so kam es wie erwartet und Gonzalo Higuain erlöste die Mailänder in der 27. Minute und legte direkt in der 35. Minute nach.
In der 56. Minute machte dann Giacomo Bonaventura alles klar und erzielte das 3:0.
Ein kurzes Aufbäumen bei sonstiger recht statischen Spielweise der Veroner führte schließlich ehe per Zufall in der 63. Minute durch Sergio Pellisier zum 3:1 Endstand.

Werbung

Ähnliche Beiträge
FC Bayern – Barcelona in der Champions League

FC Bayern – Barcelona in der Champions League

Seit Jahren sind wir immer wieder Gäste beim FC Bayern München. Schon früher im Olympiastadion und seit 2005 in der neuen Allianz Arena. Egal ob deutsche Bundesliga, deutscher Pokal oder die Champions League, wir haben viele Siege gesehen, aber auf einen...

mehr lesen
Fulham vs. Tottenham

Fulham vs. Tottenham

Da ich mich im vergangen Jahr sowohl in den englischen Fußball, als auch in die Stadt London verliebt hatte war für mich schnell klar, dass ich dort bald wieder sein werde. So ergab es sich im Februar 2017, dass ich einen kleinen England Trip unternahm der...

mehr lesen
Chelasea vs. Liverpool – Fußballreise

Chelasea vs. Liverpool – Fußballreise

Immer wieder hatten wir es beredet wie genial es einmal wäre in London, eine der Städte der größten Fußballrivalitäten, eben jener Stadt mit der höchsten Clubdichte Englands ein Fußballspiel zu erleben. 2016 war es dann soweit. In dieser Stadt wird Fußball...

mehr lesen
Atlético im Vicente Calderón

Atlético im Vicente Calderón

Wenn man an Europäischen Topfußball denkt, kommt man unweigerlich auch auf Madrid. Diese Stadt bietet aktuell gleich zwei Mannschaften von Top Qualität. Und zwar Atlético und Real. Da die Saision 2016/17 die letzte des berühmt berüchtigten Estadio Vicente...

mehr lesen